aircraft-historyweb
Legendäre Flugzeuge 
Fotos - Fakten - Informationen
29 Juli 2013
© Rainer Lüdemann  2012 / info@aircraft-historyweb.de
Short Sandringham „Beachcomber“

Fotogalerie aus dem Solent Sky Museum Southampten/ UK
Fotos: Rainer Lüdemann
Short Sandringham
Ende des 2. Weltkrieges begann man bei Short Brothers „Sunderland“- Flugboote für die zivile Nutzung in die Tasman-Klasse Sandringham IV umzubauen.
Als 1943 bei Short Brothers, Rochester, Kent, UK, eine Sunderland Mk III fertig gestellt wurde und bei der RAF (Royal Air Force) mit dem Kenzeichen JM 715 in Dienst genommen wurde, war sie nicht für Kriegsoperationen vorgesehen. Sie wurde ab Januar 1944 vorerst von der No.57 (F/B) Maintenance Unit, Wig Bay, Schottland, in Reserve genommen. Im April 1945 wurde dieses große 4-motorige Flugboot zur Sunderland Mk V umgerüstet. Es erhielt vier amerikanische Pratt & Whitney R-1830-90B-Triebwerke und blieb weiter bei der RAF in Wig Bay stationiert.
Dieses Flugboot (siehe Fotoalbum oben) wurde 1946 mit 3 weiteren Flugbooten bei Short & Harland in Belfast in die Komfort-Passagier-Klasse Sandringham IV umgebaut, welche für die Tasman Empire Airways Ltd. (TEAL) geliefert werden sollten. Später wurden diese Verkehrsflugboote auch als Boote der „Tasman-Klasse“ bezeichnet.
Lesen Sie demnächst mehr über die Geschichte dieses Flugzeuges hier...